Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert
Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert
Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert
Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert
  • Load image into Gallery viewer, Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert
  • Load image into Gallery viewer, Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert
  • Load image into Gallery viewer, Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert
  • Load image into Gallery viewer, Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert

Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Qing Dynastie (1644-1911), Mitte 18. Jahrhundert

Regular price
€2.200,00
Sale price
€2.200,00
Regular price
Sold out
Unit price
per 
Tax included. Shipping calculated at checkout.

Außergewöhnliche Vase auf drei Klauen, Mitte 18. Jahrhundert
China, Qing Dynastie (1644-1911)
Keramik mit hellblau-violettfarbener Glasur
Maße: 23 cm (Höhe); 11,5 cm (Durchmesser)
.

Eine auf drei Beinen stehende Vase mit blauer Glasur des Junyao bzw. Jun-Typs. Die Beine sind in Form von Fabeltierköpfen und Pfoten geformt.  Die Glasur ist fleckig mit einigen violetten Stellen. Die markantesten Jun-Waren verwenden blaue bis violette Glasurfarben, manchmal mit Weiß durchsetzt. Sie zeigen oft "Spritzer" von Lila auf Blau, die manchmal wie zufällig wirken, obwohl sie normalerweise geplant sind. Es handelt sich um ein hochrangiges Steingut, das in späteren Perioden sehr geschätzt und oft nachgeahmt wurde. Die Farben reichen jedoch von einem hellen grünlich-braun über grün bis hin zu blau und violett. Die Formen sind meist einfach.